Eröffnung Hospiz Solothurn

Nach intensiven Jahren der Vorbereitung ist es so weit. Im Beisein von Frau Regierungsrätin Susanne Schaffner findet am 30. April 2022 die Eröffnungsfeier für das erste Hospiz im Kanton Solothurn statt. Das Hospiz Solothurn ist im ehemaligen Pfarrhaus der Reformierten Kirchgemeinde Wasseramt in Derendingen beheimatet. Es soll ein Ort sein, wo Menschen bei bestmöglichem Eingehen auf ihre Bedürfnisse den Weg des Sterbens ohne Angst und Schmerzen gehen können. Sie sollen dort in Würde sterben dürfen, egal wie kurz oder wie lange der Sterbeprozess dauern wird.

Private und berufliche Erfahrungen der Gründungsmitglieder führten zur Überzeugung, dass ein Hospiz im Kanton Solothurn notwendig sei. Der Wunsch der Menschen nach einer selbstbestimmten Gestaltung des letzten Lebensabschnittes kann oft nicht erfüllt werden, da die häuslichen Umstände dies nicht zulassen oder die passenden institutionellen Angebote fehlen. Mit zunehmender Lebenserwartung steigen auch die Anforderungen an Betreuende von älteren Menschen in der letzten Lebensphase. Mehrfacherkrankungen fordern eine komplexere und aufwändigere Betreuung. Aber auch jüngere Menschen können von schwerwiegenden Erkrankungen betroffen sein. Das Lebensende wird neben körperlich belastenden Symptomen oft begleitet von Ängsten und Zweifeln.

Das Hospiz Solothurn soll für schwerstkranke und sterbende Menschen ein letztes Zuhause sein. Die Kranken und ihre Angehörigen stehen im Zentrum des Dienstes. Ihre Betreuung erfolgt durch ein interdisziplinäres Team von Fachpersonen, welches von freiwilligen Helferinnen und Helfern unterstützt wird. Das Hospiz erfüllt die Richtlinien und Grundsätze der Palliative Care, welche von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) definiert wurden. Die Patientinnen und Patienten werden nach den neuesten Erkenntnissen betreut und gepflegt. Eine ganzheitliche Betreuung der Sterbenden ist das oberste Gebot. Sicherheit und Geborgenheit, Autonomie und individuelle Bedürfnisse der Sterbenden sind dabei die Leitpfade – unter Einbezug der Angehörigen.

Der Verein Sterbehospiz Solothurn freut sich sehr über die Eröffnung des Hospizes. Der Weg von der Gründung des Vereines im Juli 2016 bis zur Erteilung der Betriebsbewilligung im April 2022 war lang, und voller Hindernisse, schlussendlich aber eine Erfolgsgeschichte.

Die grössten Herausforderungen waren das Finden einer Liegenschaft und das Beschaffen der finanziellen Mittel. Die Suche nach einer geeigneten Liegenschaft gestaltete sich anspruchsvoll. Mit dem ehemaligen Pfarrhaus in Derendingen wurde 2019 eine passende Immobilie gefunden. Das Haus hat viel Charme und ist nach dem Umbau und der liebevollen Gestaltung der Innenräume sowie des wunderschönen Gartens ein passendes Zuhause für unser Hospiz.

Schwieriger war die Beschaffung der finanziellen Mittel. Die Knacknuss war die Sicherstellung der Finanzierung der Betriebskosten für die ersten drei Jahre, dies als eine der Voraussetzungen für eine Betriebsbewilligung durch den Kanton. Lange schien es unmöglich, dieses Ziel zu erreichen. Erst mit der Veröffentlichung des Standortes in Derendingen zeichneten sich deutliche Erfolge in der Mittelbeschaffung ab. Die Kirchgemeinde setzte dem Verein ein zeitliches Limit, um die nötigen Gelder
zu beschaffen. Eine riesige Herausforderung, die auch von der Öffentlichkeit wahrgenommen wurde und zu einer grossen Solidarität führte. In kurzer Zeit erreichten den Verein zahlreiche grosse und kleine Spenden oder Zusicherungen von Privatpersonen und Stiftungen, das künftige Hospiz auch in den kommenden Jahren zu unterstützen.

Ein grosser Dank geht deshalb an alle privaten Spenderinnen und Spender, Stiftungen und Institutionen, die durch ihre Unterstützung die Eröffnung des Hospizes möglich machen.

Der Verein Sterbehospiz ist für den Betrieb des Hospizes in Derendingen weiterhin auf finanzielle Unterstützung von Spenderinnen und Spendern angewiesen! Die Mittelbeschaffung bei Privatpersonen, Institutionen und Stiftungen durch den Verein ist notwendig, da aufgrund einer fehlenden Kostendeckung von Leistungen der Palliativ Care das nachhaltige Gelingen des Projektes vom Fundraising-Erfolg abhängig ist.

Zeitplan für die Eröffnungsfeierlichkeiten am 30. April 2022:

  • 10.00 Uhr Anlass für Medienschaffende
  • 11.00 Uhr Eröffnungsakt mit geladenen Gästen
  • 14.00 Uhr Freie Besichtigung des Hospizes
(Quelle: Pressemitteilung Sterbehospiz Solothurn) (Bild: Eröffnungsanlass vom 30. April 2022 Sterbehospiz Solothurn | Quelle: Beat Heuberger)
Nächster Beitrag
44. Luzerner Stadtlauf kehrt zurück zur Normalität
Vorheriger Beitrag
Doris Leuthard neu im Svizra27-Präsidium
Menü