SCM_Verkehrshaus Referenzen Dynamo-Floss_1 Referenzen DC-HF_SUI-ITA_Eröffnungszeremonie Referenzen Svizra27_Lancierung Referenzen Dynamo-Floss_2 Referenzen

Mein Ziel Savognin.

Das war der stark verankerte Slogan des Bündner Bergdorfes in den Siebziger- und Achtzigerjahren des letzten Jahrhunderts. Savognin war denn auch über viele Jahre hinweg Ziel zahlreicher Erholungssuchenden aus der Schweiz und dem näheren Ausland. Doch das touristische Umfeld hat sich seit der Jahrtausendwende stark verändert. Im Auftrag des Vereins Parc Ela hat die Steiner Sarnen Schweiz AG 2018 eine Zukunftsvision erarbeitet. Vorgegeben war die Frage, ob sich mit dem vom Verein identifizierten «Alleinstellungsmerkmal» Giovanni Segantini, ein neues Reisemotiv entwickeln lässt. Ein Reisemotiv, welches das Image der Region positiv besetzt, den touristischen Abwärtstrend umdreht und den gesamten Perimeter des Parc Ela in eine erfolgreiche touristische Zukunft führt.

Mit der Vision «Segantini in Savognin» vom Januar 2019 konnte aufgezeigt werden, wie mittels verschiedenen Massnahmen und unter bestimmten Voraussetzungen, «Segantini» zum touristischen Zugpferd für die gesamte Region rund um den Parc Ela werden kann. Ziel ist, das Thema für eine breite Zielgruppe erlebbar zu machen.

H+H Management unterstützt Steiner Sarnen Schweiz in diesem Projekt im Bereich der zukünftigen Betriebsmodelle und Businesspläne sowie Fundraising-Konzepte.

(Quelle Bild: Printscreen Projektdossier Segantini)

Vorherige Referenz
Neues Quartierzentrum Wesemlin in Luzern
Nächste Referenz
Sportanlagenplanung Region Sursee
Menü