SCM_Verkehrshaus Referenzen Dynamo-Floss_1 Referenzen DC-HF_SUI-ITA_Eröffnungszeremonie Referenzen Svizra27_Lancierung Referenzen Dynamo-Floss_2 Referenzen

Doppeltür – Vermittlungsprojekt Endingen Lengnau

Lebendig vermittelte Schauplätze jüdisch-christlichen Zusammenlebens in der Schweiz.

Doppeltür beleuchtet die besondere, 250 Jahre dauernde christlich-jüdische Symbiose in den beiden aargauischen Dörfern Endingen und Lengnau als Folge einer 2000 Jahre alten gemeinsamen, höchsten kreativen christlich-jüdischen Geschichte, welche eine der zentralen Grundlagen des jüdisch-christlichen Abendlandes darstellt.

Dieses Projekt will das einzigartige historische Erbe sichtbar, sowie Alltagsleben der Juden und Zusammenleben mit Christen in den Dörfern Lengnau und Endingen erlebbar machen, Wissenslücken schliessen, Gegenwartsfragen reflektieren. Getragen wird das Projekt von jüdischen und christlichen und weiteren Institutionen. Das Projekt entsteht mit Unterstützung des Kantons Aargau und privaten Kreisen und wird auf rund 11 Mio. Franken veranschlagt.

H+H Management unterstützt den Verein Doppeltür und dessen Vorstand als Projektleiterin bei der Erarbeitung der inhaltlichen Grundlagen, des Ausstellungskonzepts, des Umbauprojekts, leitet die Fundraisingmassnahmen und koordiniert alle projektrelevanten Aktivitäten, welche in den einzelnen Projektphasen erforderlich sind. Sie bildet die Koordinationsdrehscheibe zwischen Vorstand, Geschäftsstelle, einzelner Projektgruppen und weiteren involvierten Stellen.

Doppeltür im Web:
> www.doppeltuer.ch

(Quelle Bild: Roland Zumbühl und Büro Stauffenegger + Partner AG)

Vorherige Referenz
Davis Cup
Nächste Referenz
Dynamo Sempachersee
Menü