Ein Erlebnis in Martigny.

Mit jährlich 68’000 Besuchern (Stand 2017) ist das Barryland die zweitgrösste Besucherdestination von Martigny. Das lebendige Museum, das sich im ehemaligen Arsenal neben dem römischen Amphitheater befindet, ist das Begegnungszentrum, welches Menschen mit den Bernhardinern vom Grossen St. Bernhard zusammenbringt.

Das Barryland soll zu einem attraktiven Erlebnispark umgestaltet werden. Im Zentrum des gesamten Projekts steht der Bernhardinerhund. Durch das Versetzen in die Lage des Barry entsteht bei den Besuchenden eine grosse Identifikation mit der Hauptthematik des Barrylands.

H+H Management unterstützte die Geschäftsleitung, initiierte und koordinierte alle Massnahmen und projektrelevanten Aktivitäten, welche in der Planungsphase, während der Realisierung und im Hinblick auf die künftige Inbetriebnahme erforderlich sind.

Barryland im Web:
> www.barryland.ch

(Bild: Erlebniswelt Barry / Quelle: Barryland)

Vorherige Referenz
GKS Architekten Generalplaner AG
Nächste Referenz
Campus Sursee (bis 2021)