Bundesfeier 31/07 Luzern 2022

Nachdem coronabedingt zwei Jahre lang pausiert werden musste, findet am 31. Juli 2022 wieder eine Bundesfeier in Luzern statt. Es ist bereits die vierte Feier auf dem Europaplatz mit dem dritten Bundesrat, der die Festrede halten wird. Die Vorfreude auf Festredner Bundesrat Alain Berset ist gross.

«Ich freue mich sehr, dass nach den Bundesräten Doris Leuthard und Johann Schneider-Ammann und Bundeskanzler Walter Thurnherr abermals ein Bundesrat nach Luzern kommt. Es ist uns eine Ehre, am 31. Juli Herrn Bundesrat Alain Berset empfangen zu dürfen. Dies zeigt, dass unsere Stadt in Bern einen wichtigen Stellenwert hat», sagt die Luzerner Ständerätin und Präsidentin des Vereins 31/07 Bundesfeier Andrea Gmür. «Wir freuen uns ebenfalls, dass der Stadtrat die Grüsse der Stadt Luzern durch Franziska Bitzi Staub überbringen lässt», so Gmür weiter. Wie jedes Jahr wurde jedoch der gesamte Stadtrat eingeladen.

Gmür hatte die Feier damals im Jahr 2017 initiiert und den Beweis geliefert, dass der Vorabend des Nationalfeiertags durchaus gross gefeiert werden will. Rund 2000 Besucherinnen und Besucher verzeichnete die Feier im Jahr 2019. Auch dieses Jahr soll das Programm wieder für jeden etwas bieten. Als Gastgemeinde eingeladen ist Ermensee, welche mit ihrer Musikgesellschaft Brassband Ermenseee für beschwingte Laune sorgen wird. Mit im Gepäck haben sie noch weitere spannende Programmpunkte. Der Einzug der ErmenseerInnen wird eine halbe Stunde nach Beginn der Feier um 16.30 Uhr erwartet.

Für das kulinarische Wohl sorgt einmal mehr die IG Arbeit und für das Kinderprogramm sind verschiedene Scharen der Jubla Luzern verantwortlich. Um 22 Uhr gibt es unter dem Dach des KKL Disco mit DJ Maik Wisler. «Unser Konzept der letzten Jahre war erfolgreich, wir sahen deshalb keinen Grund, etwas daran zu ändern. Die Mischung zwischen Folklore und Moderne passt zur heutigen Schweiz. Damit hat es für alle etwas dabei» meint OK-Präsidentin Diel Schmid Meyer. «Die Vorbereitungszeit für die Feier war dieses Jahr relativ kurz aufgrund der langen Unsicherheit, wie die Lage im Sommer sein würde. Herzlichen Dank an mein Organisationskomitee, welches ehrenamtlich arbeitet und viel Flexibliät und Extraaufwand hat betreiben müssen» so Schmid Meyer weiter.

Nebst den bekannten Programmpunkten dürfen sich die BesucherInnen wie jedes Jahr wieder auf die eine oder andere Überraschung freuen. Die Luzerner Bevölkerung ist herzlich eingeladen mitzufeiern.

(Quelle Text und Bild (Logo): Verein 31/07 Bundesfeier)
Vorheriger Beitrag
Surbtal als internationaler Leuchtturm