Slide News

Viele positive Rückmeldungen zur etwas anderen «Marathon-Woche 2020» mit einer geschafften Challenge

Die SwissCityMarathon – Lucerne «Marathon-Woche 2020» bleibt dem Organisationskomitee sowie den Läuferinnen und Läufern trotz abgesagter Grossveranstaltung in bester Erinnerung. Neben den vier «YesWeRun» vom 20.- 23. Oktober in der Region Zug und Luzern, absolvierten am Wochenende vom 24./25. Oktober 2020 über 600 Laufbegeisterte die 10KM-, Halbmarathon- oder Marathondistanz bei sich zuhause.

Virtual Challenge 2020 geschafft!
Das Ziel von 10’292 Kilometer (entsprechend der Anzahl Finisher 2019) war hochgesteckt. Dank dem Engagement der SwissCityMarathon-Community aus der ganzen Welt wurde dieses Ziel am Ende erreicht. 372 Läuferinnen und Läufer im 10KM, 234 Halbmarathon- und 47 Marathon-Finisher aus 26 Nationen trugen sich in die Ergebnisliste ein. Gemeinsam wurden dadurch 10’640 Kilometer erlaufen. Eine grossartige Leistung, bedenkt man, dass jeder bei sich zu Hause gelaufen ist und sich selbst motivieren musste. Durch das Teilen der eigenen Laufbilder auf den sozialen Medien entstand ein Gemeinschaftsgefühl unter den Läuferinnen und Läufern trotz der räumlichen Distanz. «Einige Sportlerinnen und Sportler liessen es sich nicht nehmen, ihren Lauf in Luzern und Horw zu absolvieren. Für einmal fehlten dabei aber die jubelnden Zuschauer am Strassenrand sowie die Streckenposten, die ihnen den Weg wiesen. Dennoch ist aus den Rückmeldungen und den Kommentaren herauszuhören, dass alle Teilnehmende der Virtual Challenge ihren Lauf mit einer grossen Genugtuung und viel Vorfreude aufs nächste Jahr absolvierten», zeigt sich Geschäftsführer Reto Schorno zufrieden.

Tadesse Abraham als virtueller Sieger im Halbmarathon
Der Schweizer Rekordhalter im Marathon liess es sich nicht nehmen, seinen 30km Trainingslauf, den er mit Julien Wanders, Sullivan Brunet und Morgen Le Guen in Genf mit einem Kilometerschnitt von 3:06 min absolvierte, in die Halbmarathon Liste einzutragen. Unter normalen Umständen wäre ein Start von Tadesse Abraham in Luzern unrealistisch, denn im Herbst stehen für die besten Marathonläuferinnen und -läufer weltweit hochklassige Veranstaltungen zur Auswahl, bei denen sie einen grossen Teil ihres Jahreseinkommens verdienen können. Der SwissCityMarathon – Lucerne verzichtet daher seit der ersten Austragung 2007 auf die Verpflichtung von Elitesportlern und die Aussetzung von Preisgeldern, sondern setzt voll auf den Breitensport. Umso mehr fühlen sich die Organisatoren von Tadesse Abraham unterstützt und geehrt. «Wir freuen uns sehr, den besten Schweizer Marathonläufer in der Chronik aufführen zu dürfen», fügt Reto Schorno hinzu.

Elf reelle und eine virtuelle Veranstaltung mit über 2000 glücklichen Finishern
Seit Ende August führten die Organisatoren des SwissCityMarathon – Lucerne elf reelle und eine virtuelle Veranstaltung mit Total über 2000 Teilnehmenden durch. Die physisch organisierten Kleinveranstaltungen unter dem Namen «YesWeRun» an 10 Orten in 6 Deutschschweizer Kantonen sowie der Swiss Trailrun Pilatus stiessen bei den Sportlerinnen und Sportlern auf grosse Begeisterung. Dass trotz schwieriger Corona-Situation 2020 eine Startmöglichkeit mit Wettkampf-Feeling möglich war, schätzten alle Teilnehmenden sehr. Die Distanzen waren für einmal etwas kürzer und alle starteten individuell, dennoch gab es im Ziel nur lachende Gesichter zu beobachten.

Anmeldung 2021 geöffnet
Das Anmeldeportal für den SwissCityMarathon – Lucerne vom Sonntag 31. Oktober 2021 ist seit Sonntagabend geöffnet. Läuferinnen und Läufer haben damit die Möglichkeit, sich mit der Anmeldung zur Austragung 2021 bereits heute ein läuferisches Fernziel zu setzen. Sollte der SwissCityMarathon – Lucerne 2021 durch die Veranstalter abgesagt werden müssen, ist das Startgeld der angemeldeten Läuferinnen und Läufer nicht verloren. Die Organisatoren garantieren die Übertragung des Startplatzes auf 2022 (selbe Distanz) oder die Rückerstattung des Startgeldes abzüglich CHF 10.- Bearbeitungsgebühr.

(Bild: SwissCityMarathon – Lucerne: Zieleinlauf im Verkehrshaus der Schweiz / Quelle: swiss-image.ch)
Nächster Beitrag
H+H Management sucht eine Projekt- / Eventkoordinatorin 50%
Vorheriger Beitrag
Neue Webseite von H+H Management online
Menü